Waldsassener Kasten

Prächtiger Barockbau

In dem 1739 bis 1742 durch den Barockbaumeister Frater Muttone erbauten Waldsassener Kasten befindet sich seit 1990 das Internationale Keramik-Museum, Zweigmuseum der Neuen Sammlung. Unter der Federführung der Neuen Sammlung (Staatliches Museum für Angewandte Kunst in München) ist dort eine ständige Ausstellung von Objekten verschiedener bayerischer Staatsmuseen zu sehen, mit Keramikbeständen vom Alten Ägypten bis zum Jugendstil, von chinesischen Gefäßen bis zur modernen englischen Studio Pottery; darüber hinaus werden auch Exponate aus der heimischen Porzellanindustrie gezeigt.

Auch die Regionalbibliothek befindet sich in diesem Gebäude. 

Im Sommer finden zudem regelmäßig diverse Veranstaltungen, wie z. B. Konzerte oder Lesungen im Innenhof der Regionalbibliothek statt.

Anreise und Parken

Der Waldsassener Kasten befindet sich nut wenige Gehminuten von der Weidener Altstadt entfernt. Das Auto kann in unmittelbarer Nähe zum Waldsassener Kasten und der Altstadt in Parkhäusern oder auf Parkplätzen geparkt werden. Parkmöglichkeiten und die Lage des Waldsassener Kastens können Sie dem Altstadtplan entnehmen.

Altstadtplan