Urlaub in Weiden
Gastgeber finden & Online buchen
  
Detailsuche öffnen
Werbung
nach oben

Bayerische Ausflugsziele

Geo-Zentrum KTB in Windischeschenbach

Urheber: www.geozentrum-ktb.de

Besuchen Sie das tiefste (zugängliche) Bohrloch mit 9101 Metern und besteigen Sie den 83 m hohen Landbohrturm. Das Informationszentrum bietet eine Dauerausstellung zum Thema System Erde. Erforschen Sie die faszinierenden geowissenschaftlichen Phänomene unseres Planetens und lernen Sie die Bedeutung von Forschungsbohrungen kennen.

Dreifaltigkeitskirche Kappl

Die Dreifaltigkeitskirche Kappl nahe der Klosterstadt Waldsassen ist ein barocker Zentralbau, konzipiert auf einem Kleeblattgrundriss vom Baumeister Georg Dientzenhofer.

Die Himmelsleiter

Im Herzen der Tirschenreuther Teichpfanne, südlich des Kühsteinteiches, steht „die Himmelsleiter“. Ein Aussichtsturm mit einer Plattform in ca. 20 m Höhe bietet den Besuchern einen allseitigen Panoramablick in die Tiefe und Weite des Oberpfälzer Waldes. Entworfen wurde das innovative Bauwerk vom Architekten Peter Brückner.

Kloster und Klosterdorf Speinshart

Das Kloster liegt inmitten des gut restaurierten Klosterdorfes Speinshart. Die Klosterkirche, welche von 1692-1697 von Wolfgang Dientzenhofer erbaut wurde, ist eines der bedeutendsten Baudenkmäler der nördlichen Oberpfalz. Im Inneren der Klosterkirche ist eine Fülle an Stukkaturen und Gemälden der Gebrüder Carlo Domenico und Bartolomeo Luccese zu bewundern.

Klosterstadt Waldsassen

In der Klosterstadt Waldsassen erwartet Sie eine barocke Stiftsbasilika mit Deutschlands größter Kirchen- und Klostergruft, die Jann-Orgelanlage mit 103 Registern, ein Bibliothekssaal mit lebensgroßen Schnitzfiguren von Karl Stilp und die Abtei Waldsassen.

 

 

Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen

Anhand von 50 originalgetreu nachgebauten Gebäuden zeigt das Museum des Bezirks Oberpfalz das ländlich-bäuerliche Leben früherer Zeiten. Das Areal ist 33 ha groß.

Vulkanerlebnis Parkstein

Besuchen Sie Parkstein und tauchen Sie in die spannende Welt des Vulkanismus ein. Das Vulkanmuseum Parkstein informiert über die Entstehung des Vulkans sowie über das historische und heutige Leben am Fuße des Basaltkegels. Erleben Sie hautnah den Vulkanausbruch!
Der Weg zum Gipfel wird durch den Geopfad begleitet, der interessante Fakten zur Erdgeschichte der Oberpfälzer Steine verrät. Oben angekommen, werden Sie mit einer herrlichen Aussicht belohnt. Der Abstieg, der entlang der Basaltwand führt, zeigt beeindruckende Basaltsäulen.

Wanderung durch das Waldnaabtal

Ein Magnet für Naturfreunde ist das Waldnaabtal. Das einzigartige Naturschutzgebiet (ca. 180 ha) erstreckt sich von Falkenberg bis Neuhaus (Windischeschenbach). Malerische Felspartien mit bis zu 50m hohen Granitfelsen umsäumen das romantische Flußbett. Markierte Wander- und Radwege sowie die bewirtschaftete Blockhütte (Mo. Ruhetag) mit gemütlichem Biergarten bieten Erholung in abwechslungsreicher Natur.

Ausflüge nach Böhmen

Pilsen

Pilsen ist die viertgrößte Stadt der Tschechischen Republik mit ungefähr 167.000 Einwohnern und dominiert Westböhmen als starkes Industrie-, Handels-, Kultur- und Verwaltungszentrum.  Der historische Stadtkern besticht durch wundervolle Baudenkmäler. Vor allem die gotische Kirche Sankt Bartholomäus, das Renaissance-Rathaus, die Pestsäule auf dem Marktplatz, die im Barockstil umgebauten Gebäude des Erzdekanats und des Franziskanerklosters und die jüdische Synagoge sind zu nennen. Zudem bietet Pilsen vielseitige Museen zu: Puppen, Bier und westböhmischer Geschichte. Die Metropole Pilsen war im Jahr 2015 Kulturhauptstadt Europas. 

Mariánská Lázně (Marienbad)

Besuchen Sie Weidens Partnerstadt Mariánské Lázně, das zweitgrößte Heilbad in Tschechien. Bedeutendes Baudenkmal der Stadt ist die pseudobarocke gusseiserne Kolonnade aus dem Jahre 1889. Vor der Kolonnade können Sie der "Singende Fontäne" lauschen und in den großzügig angelegten Parkanlagen, die Anfang des 19. Jahrhunderts entstanden, flanieren und lustwandeln Sie auf Goethes Spuren. Auch für Liebhaber von Trinkkuren (Kreuz-, Karolina- und Rudolfquelle) ist Mariánská Lázne bestens geeignet.

Karlovy Vary (Karlsbad)

Die weltbekannte Kurstadt Karlsbad liegt im westlichen Teil der Tschechischen Republik, ca. 120 km von Prag entfernt. Charakteristisch für die Stadt sind die zahlreichen Kolonnaden und warmen Heilquellen. Den Kurgästen stehen folgende Kolonnaden zur Verfügung: Mühlenkolonnade, Parkkolonnade, Marktkolonnade, Schlosskolonnade und Sprudelkolonnade.

Karlsbad bietet zudem ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot: Theater, Kinos, Galerien, Museen, Bibliothek, Sternwarte und Anfang Juli das Internationale Filmfestival. Die Gäste können auch Burgen und Schlösser in der Umgebung besichtigen (z.B.: Burg Loket und Hartenštejn, Schlösser: Bečov nad Teplou und Chyše).